Fortbildung „Inklusiver Geographieunterricht“ – Angebot der ALP Dillingen in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Didaktik der Geographie

Symbolbild zum Artikel. Der Link öffnet das Bild in einer großen Anzeige.

Dem Thema Inklusion wird im Regelschulwesen eine stetig wachsende Bedeutung beigemessen, zugleich fühlen sich viele Lehrkräfte gerade in Bezug auf fachspezifischen inklusiven Unterricht häufig nicht ausreichend vorbereitet. Die Fortbildung Inklusiver Geographieunterricht an der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung in Dillingen, die in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Didaktik der Geographie durchgeführt wird, beschäftigt sich neben sonderpädagogischen sowie schulorganisatorischen Grundlagen schwerpunktmäßig mit den Besonderheiten, die das Fach Geographie für inklusiven Unterricht mit sich bringt. Diese werden anwendungsbezogen aufgezeigt und am Beispiel verschiedener Förderschwerpunkte auf unterschiedliche Unterrichtssituationen übertragen. Dabei werden von den Teilnehmenden u. a. konkrete Unterrichtseinheiten zu verschiedenen inklusiven Klassenkontexten aller Schularten geplant und reflektiert.

Folgende Inhalte werden erarbeitet:

  • Einführung: Inklusion im Schulkontext
  • Geographiedidaktische Perspektiven auf inklusiven Fachunterricht – strukturiert durch sonderpädagogische Förderschwerpunkte
  • Planung und Analyse von inklusivem Geographieunterricht anhand ausgewählter Beispiele

Methoden:

Schulartspezifische und förderschwerpunktspezifische Aspekte wechseln sich ab. Der schulartübergreifende Austausch aber auch lehrplanbezogene Fragen finden in gleicher Weise Beachtung und ermuntern zur Diskussion über Leistungsgrenzen hinweg.

Veranstaltungsort: Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Dillingen (ALP)

Veranstaltungsdauer: 15.12.2021, 14:00 Uhr bis 17.12.2021, 12:00 Uhr

 

Eine Anmeldung ist hier möglich.