Navigation

Auftaktveranstaltung des Forschungsprojekts „BayTreeNet“

Am 23. und 24. Mai fand der Auftaktworkshop für Projektpartner*innen im BayTreeNet-Projekt statt. Das vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst im Rahmen des Forschungsverbundes BayKlif (Bayerisches Netzwerk für Klimaforschung) für fünf Jahre geförderte Forschungsprojekt BayTreeNet untersucht in interdisziplinärer Zusammenarbeit von Klimageographie, Vegetationsgeographie und Geographiedidaktik die Auswirkungen von regionalen Klimawandelfolgen für Bayern und deren bildungsbezogene Implikationen.
Zum einen werden die Auswirkungen des Klimawandels auf bayerische Wälder in den Blick genommen und gleichzeitig der Frage nachgegangen, wie die gewonnenen Erkenntnisse über die in diesem Kontext besonders relevante Institution Schule empirisch gesichert in die Zivilgesellschaft transferiert werden können.
Über die gesamte Projektlaufzeit sind in das Projekt daher Vertreter*innen bayerischer Gymnasien, waldpädagogischer Einrichtungen sowie der Forstwirtschaft eingebunden. Der Workshop diente der Einführung in die Ziele, Methoden und Strukturen des Projekts sowie natürlich dem gegenseitigen Kennenlernen aller am Projekt mitwirkenden Partner*innen, um eine optimale Zusammenführung der jeweiligen Expertisen zu ermöglichen.